Vorhang auf TGO Logo

 

 

Der Meisterboxer“

Der Meisterboxer

Der Meisterboxer – Schwank in drei Akten von Otto Schwartz und Carl Mathern

Der Marmeladenfabrikant Friedrich Breitenbach wird von seiner Frau Adelheid an der kurzen Leine gehalten und mit gesunder, kulinarisch karger Kost abgespeist.

Um davor schützen zu können, erschafft sich Breitenbach kurzerhand ein „zweites Leben“: Um auf Schweinebraten- und Biertour gehen zu können, erzählt er seiner Frau, er sei jetzt Boxer und müsse zum Training; ja sogar zu Boxturniere in andere Städte. Auch seinem Freund Wipperling empfiehlt er, einem Sportklub „beizutreten“ um den Fängen seiner geizigen und gesundheitsfanatischen Frau zu entgehen.

Es kommt, wie es kommen muss: Der Schwindel droht aufzufliegen, als der echte Meisterboxer Breitenbach zu einem Kampf in die Stadt kommt. Die Frau des Marmeladenfabrikanten will ihrem Mann natürlich beim Boxen zusehen, und dessen Tochter Lotte macht eine Liebesbekanntschaft mit dem echten Meisterboxer. Als auch noch die feurige Tänzerin Coletta Corolani in den Komödienring steigt, ist die Verwirrung perfekt …

Impressionen aus dem Stück

 

Margrith Rüegsegger


Adelheid Breitenbach

Frau von Friedrich Breitenbach

 

Vreni Kreuzer


Amalie

Frau von Tobias Wipperling


         

Daniel Zimmermann


Breitenbach

Meisterboxer


 

Andrea Gamma


Coletta Corolani

Tänzerin


         

Jürg Guhl


Friedrich Breitenbach

Konfitürfabrikant

 

Dhyan Bösch


Fritz

Sohn von Friedrich Breitenbach


         

Niklaus Bühlmann


Hugo Hecht

Breitenbach’s Teilhaber

 


 

Peter Meier


Tobias Wipperling

Beamter


         

Rita Villiger


Lotte

Tochter von Friedrich Breitenbach

 

Irma Betschart


Rosa

Dienstmädchen

Regieassistentin, Souffleuse

         

Beni Kreuzer

Regisseur


   


Regieassistenz: Irma Betschart
Bühnenbau: Viktor Weber
Schminken: Claudia Merk
Coiffeuse: Anja Mock
Beleuchtung: Roli Bieri

 
 

 

   
 
foto grau Meier Dietwil
     
Last Update: 29.07.2018  
Foto Grau