Vorhang auf TGO Logo

 

 
Charlys Tante
1997

Tanten sind nicht immer gerne gesehen, aber wenn's um "CHARLY‘s TANTE" von 1996 geht, dann sind 6 Aufführungen garantiert ausverkauft.

Dass das Ganze in südlicher Atmosphäre so romantisch aussah, ist in hohem Masse auch unserem langjährigen Bühnenbau-Chef Leo Keiser zu verdanken.

Aus dem Stück

Charly, seine Freundin Sonja und ihr gemeinsamer Kollege Göpf sind von Tante Rösli (Charlys Tante) eingeladen worden, in ihrem Tessiner Haus einige Tage Ferien zu verbringen. Tante Rösli weilt währenddessen auf einer grossen Kreuzfahrt.
Als die drei in der Villa eintreffen, weiss aber die anwesende Haushälterin Signora Fumagalli nichts davon, da die eigentliche Haushälterin (Fumagallis Tochter) zur Zeit im Spital weilt und dort stündlich auf die Geburt des ersten Kindes wartet.
So ist Signora Fumagalli nebst der Aufregung um ihr erstes Grosskind noch mit diesem unerwarteten Besuch konfrontiert, was sie ziemlich aus der Fassung bringt.

Den drei gelingt es dann aber doch die aufgeregte Frau zu beruhigen…
Ganz überraschend meldet sich etwas später Sonjas Onkel zu einem Kurzbesuch an. Er will im Auftrag von Sonjas Mutter überprüfen, ob alles seriös zu und her geht. Da aber dieser erzählt wurde, dass die Tante auch anwesend sei, muss schnellstens eine „Ersatztante“ her, was in Form von Göpf in Frauenkleidern auch passiert.
Zu allem Überdruss verliebt sich der Onkel noch in diese vermeintliche Tante, was die drei zu einigen Einfällen zwingt. Als dann auch noch die „richtige“ Tante Rösli frühzeitig von der Kreuzfahrt zurückkehrt, schein das Chaos perfekt…

 

Den drei gelingt es dann aber doch die aufgeregte Frau zu beruhigen…

Ganz überraschend meldet sich etwas später Sonjas Onkel zu einem Kurzbesuch an. Er will im Auftrag von Sonjas Mutter überprüfen, ob alles seriös zu und her geht. Da aber dieser erzählt wurde, dass die Tante auch anwesend sei, muss schnellstens eine „Ersatztante“ her, was in Form von Göpf in Frauenkleidern auch passiert.


Zu allem Überdruss verliebt sich der Onkel noch in diese vermeintliche Tante, was die drei zu einigen Einfällen zwingt. Als dann auch noch die „richtige“ Tante Rösli frühzeitig von der Kreuzfahrt zurückkehrt, schein das Chaos perfekt…


Aus dem Stück
       
Inge Fröhlich Freundin von Sonja Gaby Scherrer
Sonja Hug Charlys Freundin Erna Inderbitzin
Kurt Vögeli ein Bekannter von Inge Silvio Pescatore
Rösli Wiederkehr Charlys Tante Susanne Rogenmoser
Signora Fumagalli Haushälterin Edith Frischkopf
Charly Peterhans Christian Jäger
Roberto Vogel Sonjas Onkel Toni Zurkirch sen.
Gottfried Knorr  Charlys und Sonjas Kollege Rolf Mösch 
Souffleuse Erika Marfurt
Regie Urs Zemp
     
     
     
   
 
foto grau Meier Dietwil
     
Last Update: 13.02.2018  
Foto Grau