Vorhang auf TGO Logo

 

 
D‘Schwindelfiliale
1987

Kennen Sie einen Viehhändler? Eine Tänzerin? Einen Buchhalter
oder einen Weinverkäufer? Nicht? Dann waren Sie nicht dabei, als
1987 das Stück "DIE SCHWINDELFILIALE" gespielt wurde.

Dass da fast professionell 3 Stunden auf der Bühne hin und her gelogen und betrogen wurde, war harte Arbeit von 50 Theaterproben.

Aus dem Stück

Im Lustspiel von Curt Kraatz und Max Neal erfindet Willibald Wanner als Tarnung für seine Liebesabenteuer mit der Tänzerin Josette eine "Geschäftsfiliale" in Genf und - um den Schwindel glaubhaft zu machen - einen "Teilhaber" dazu.
Immer wenn er sich mit Josette treffen will, schreibt ihm sein treuer Buchhalter Justus Köbeli, er werde in Genf dringend benötigt. Diese Organisation klappt, bis seine Frau Barbara den besagten Teilhaber persönlich kennen lernen will.

 

Herr Wanner gibt sich alle Mühe, einen Compagnon zu finden, den er seiner Frau vorstellen könnte. Verschiedene bieten sich für den «Compagnon-Posten» an, und zu allem Überfluss stellen sich sogar Lieferanten für die erschwindelte Firma ein.

Kein Wunder, dass sich bei so vielen erschwindelten Figuren entsprechende Verwechslungen. Nach viel Wirbel löst sich das Ganze jedoch in Minne auf.

Aus dem Stück
       
Willibald Wanner  Geschäftsmann Edi Bollhalder
Barbara  seine Frau Maria Buholzer
Annemarie  deren Tochter Vreni Schwerzmann
Justus Köbeli  Buchhalter Erwin Stehli
Josette  Tänzerin Vreni Stübi
Paul Winkler  Weinreisender Erwin Egloff
Max Odermatt  Annemarie's Verlobter Lukas Suter
Diego Hernaéz  Tierhändler Werner Scheuber
Souffleuse  Martha Stöckli 
Regie  Urs Zemp 
     
     
     
   
 
foto grau Meier Dietwil
     
Last Update: 13.02.2018  
Foto Grau